Windows-Entwicklung .net

Möchte man mit Visual Studio .net oder 2005 eine Anwendung entwickeln und das Source-Verzeichnis zentral auf einem Server ablegen, so verweigert die Anwendung später einige systemnahe Befehle, zum Beispiel wird eine System.Security.SecurityException bei folgendem Code geworfen:

Environment.Exit(0);

Das Problem sind die Sicherheitsrichtlinien für managed-Code des .net Framework, die auch das lokale Intranet auf geringes Vertrauen setzen. Abhilfe schafft man in der Systemsteuerung-Verwaltung->.Net-Framework Configuration.

Dort ist der Berechtigungssatz der Laufzeitsicherheitsrichtline für die LocalIntranet_Zone auf "FullTrust" zu setzen. (Arbeitsplatz->Laufzeitsicherheitsrichtlinie->Computer->Codegruppen->All_Code->LocalIntranet_Zone)

Das muss für jede Version vom .net-Framework extra gesetzt werden. Dann lässt sich der Code auch auf einem Netzlaufwerk übersetzen und ausprobieren.